FAQ und Hilfe zum Entwicklen von Apps

Was ist die UDID und wo finde ich sie?


Was ist die UDID?

udid-iphoneDie UDID ist eine Identifikationsnummer (UDID = Unique Device Identifier), mit der Apple Geräte ausgestattet sind. Die UDID ist, wie der Name schon sagt, eindeutig, nicht änderbar und bleibt somit über die gesamte Lebensdauer des Endgerätes konstant.

Wenn Sie die Entwicklung einer App beauftragt haben, können die Entwickler durch die Erstellung eines "provisioning profiles" eine App ausdrücklich für Ihre UDID freigeben. Sie können dann nach Hinterlegung dieses Profils die App direkt auf Ihrem Endgerät installieren, ohne diese über den App Store herunterladen zu müssen. Dadurch können Sie bereits vor Fertigstellung den Stand der App beurteilen.

 

Wo finde ich die UDID meines Gerätes?

Da die UDID eine wichtige Konstante ist, über die die Rechte, wie z.B. die Einkäufe, der Endgeräte bei Apple verwaltet werden, ist die auch gut versteckt. Da Sie aktuell nur über iTunes ausgelesen werden kann, ist das Vorgehen immer gleich, egal ob Sie die UDID eines iPhones oder eines iPads ermitteln möchten:

 

  1. Starten Sie iTunes auf Ihrem PC oder MAC
  2. Schließen Sie das iPhone, den iPod oder das iPad an, von dem Sie die UDID herausfinden möchten
  3. Je nach iTUnes Version klicken Sie im Menu links unter Geräte auf das entsprechende Endgerät (alt) oder wählen Sie  ab iTunes 11 oben in der Menuzeile Ihr Gerät aus:
    udid-itunes
  4. Sie erhalten einen Überblick über das Gerät inklusive Anzeige der Seriennummer (Seriennummer != UDID). Klicken Sie auf die Seriennummer verwandelt sich das Feld:
    udid-seriennummer
  5. ... und die UDID wird angezeigt
    udid-anzeigen
    Sie können die UDID dann per copy & paste herauskopieren und z.B. per eMail versenden.

 

 

Entwicklerinformationen zur UDID und UUID

App per UDID verteilen

Wenn Sie die UDID Ihres Kunden haben, können Sie damit eine sogenannte AdHoc Distribution Ihrer App erstellen, die beim Kunden direkt installierbar ist.

Wie das genau funktioniert können Sie in unserem Tutorial Ad Hoc Distribution für iOS lesen.

 

Unterschied zwischen UDID und UUID

Da über die UDID persönliche Nutzungsdaten relativ einfach in Erfahrung gebracht werden könnnen, wird die Verwendung in Apps seitens Apple seit iOS 6 untersagt. An die Stelle der UDID, die dem Rechtemanagement von Apple vorbehalten bleibt, tritt an deren Stelle die sogenannte UUID (=universally unique identifier). Diese in der Software Entwicklung gängige Abkürzung für eine automatisch generierte und eindeutige ID wird in vielen Programmiersprachen durch eigene Klassen unterstütz.

Im Gegensatz zur UDID ist diese zwar eindeutig, aber nur im Kreise der einen Software bzw. App, die diese für sich selbst generiert. So ist es möglich, dem User einer App beim ersten Start diese eindeutige UUID zuzuweisen und damit seine Aktivitäten und Rechte innerhalb dieser App zu tracken - Rückschlüsse und weitere Informationen über das sonstige Verhalten des Users sind damit aber nicht möglich. Im Gegensatz zur UDID ergeben Sie damit keine Datenschutzprobleme mehr.

Siehe auch UUID Reference bei Apple.

 





Twittern