iZettle in Deutschland: Das Handy Bezahlterminal der Telekom

telekom-izettle-bezahlsystemDie deutsche Telekom startet jetzt mit dem Verkauf von iZettle Kredit- und EC-Kartenlesern Für Android- und iOS-Smartphones! und -Tablets. Als Startangebot gibt es von der Telekom einen 20 Euro Gutschein obendrauf. Ab jetzt ist der Chipkartenleser von iZettle deutschlandweit in allen Telekom Business Shops erhältlich. Natürlich bietet die Telekom den iZettle Kreditkartenleser auch im Onlineshop an.

 

iZettle - wer, wie was !?

iZettle ist so gesehen relativ neu am Markt - erst im Jahre 2010 gegründet - und von Investoren wie Index Ventures, Creandum, Greylock Partners, Northzone und MasterCard finanziert. Das Unternehmen, von einem Team aus erfahrenen Unternehmern, hat seine Zentrale in Stockholm und unterhält weitere Niederlassungen in Berlin und London. iZettle kann für Android- oder für iOS-Handhelds genutzt werden. Der handliche Kartenleser ist vor allem für kleine Geschäfte, Cafés oder Handwerker interessant, denn er ermöglicht sichere Zahlungen per Kredit- oder EC-Karte, unabhängig von Zeit und Ort. Ein Kartenleser und eine entsprechende App des Verkäufers schaffen im Wesentlichen die selben Bedingungen wie an einer Kasse im Kaufhaus.

 

iZettle: Die Kosten für Händler

Auch von den Kosten her ist iZettle attraktiv: Beim Ensatz des Terminals werden von der Transaktion 2,75% Gebühr abgeführt. Ohne den Einsatz des Terminals werden 0,15€ + 3,50% pro Transaktion fällig. Es fallen keine weiteren Kosten an: Weder einen Grundpreis, noch ein Mindestumsatz, noch eine Vertragslaufzeit.

 

Wie funktioniert iZettle?

Früher mussten Kartenlesegeräte erst teuer gekauft und anschließend langfristig gemietet werden. Mit iZettle kann jetzt jeder ganz einfach mit seinem Smartphone oder seinem Tablet Kartenzahlungen annehmen und kein Geschäft scheitert mehr, nur weil der Kunde gerade mal kein Bargeld dabei hat. Der neue Kartenleser der Telekom funktioniert ohne lästigen Papierkram und ist sofort einsatzbereit:

 

Hier die iZettle App herunterladen:

- iZettle-Android App download

- iZettle-iOS App download

, Benutzerkonto anlegen, Gerät anstecken - los geht's!

 

für wen ist iZettle?

iZettle war anfangs in Deutschland nur für Geschäftskunden verfügbar. Nun steht der Dienst aber auch Privatpersonen zur Verfügung. Privatpersonen und Kleinstunternehmer können schon jetzt spontan Kreditkartenzahlungen annehmen - beispielsweise auf einem Flohmarkt. Die Telekom kooperiert dafür mit iZettle, um iOS und Android Smartphones und Tablets in mobile Bezahlstationen zu verwandeln. Zwar gibt es schon länger Dienste, die Kartenzahlungen im privaten Online-Geschäft ermöglichen, aber iZettle ermöglicht eine weitere Dimension: den tatsächlichen (physischen) Einsatz der Kreditkarte im mobilen Leben. Das läuft in etwa wie auf einem Flohmarkt, wesentlich unkomplizierter und vor allem schnell und bequem ab. 

Bis heute wird iZettle bereits von mehr als 75.000 Kleinunternehmern und Privatpersonen in fünf Ländern benutzt. Zum Marktstart in Deutschland stellt iZettle nun 25.000 Chipkartenleser für iPhones und iPads gratis zur Verfügung.

 

"iZettle bietet ein innovatives und sicheres Produkt an, das perfekt zu unserer Marke passt.“ sagt Thomas Kiessling, Chief Products and Innovation Officer bei der Telekom Deutschland.

 





Twittern