Fitness Smartphones und Health Apps

mobile-health-fitness-appsDas Thema Fitness ist bei Smartphone Herstellern und App Entwicklern in letzter Zeit besonders in den Fokus gerückt. Bei Handys mit besonderer Fitness-Integration und einem vielfältigen Fitness App Angebot für Android und iOS haben Verbraucher die Qual der Wahl.

Angefangen vom Gesundheitscheck über das Überwachen von Sport- und Fitness-Aktivitäten bis hin zu Extras wie dem Herzfrequenz und Puls messen: Die mobile Branche hat sich das wachsende Interesse an Fitness Tools mittlerweile mit vielen verschiedenen innovativen Smartphones, Gadgets und Apps zunutze gemacht.

Welche Handys sind technisch bereits voll auf Fitness getrimmt? Welche Fitness App punktet bei Verbrauchern und wie schlagen sich Wearables, die für einige Apps auch als Basis zur Vernetzung mit dem Smartphone dienen?

 

Smartphones mit besonderen Fitness Features

Man könnte sagen, dass insbesondere das Samsung Galaxy S5 einen Stein ins Rollen gebracht hat. Dieses Android Handy wurde mit einem integrierten Pulsmesser vorgestellt und auch anhand der App S Health rund um Fitness in Szene gesetzt. Mit dem besonderen Fokus auf ein Smartphone, das der Nutzer auch als 'Personal Trainer' einsetzen kann, blieb Samsung jedoch nicht lange allein. Auf dem HTC One (M8) ist die App Fitbit bereits vorinstalliert, wobei aktuelle Updates aus dem Fitness-Tracker mit umfangreichen Features auch automatisch im HTC BlinkFeed des Smartphones auf dem Homescreen angezeigt werden.

Fitbit ist auch für iOS verfügbar und bietet sich speziell auf dem Apple iPhone 5s an. Dieses Smartphone verfügt im Vergleich zu den vorangegangenen iPhone Handys über einen neuen M7-Prozessor. Dieser schafft auch die Grundlage dafür, dass man Fitbit mit dem iPhone 5s auch ohne zusätzliches Armband (Wearable) nutzen kann.

Das Handy als Fitness Coach? Samsung, HTC und Apple machen es vor. Der Apple Konzern hat das iPhone 5s beispielsweise sogar in einem Werbespot explizit mit seinen Stärken ("Strength") rund um das Thema Fitness beworben. Hier geht's zum Fitness-Smartphone Video!

Weitere Handy und Smartphone Hersteller kündigen ebenfalls Geräte mit spezieller Fitness-Integration an. So soll das Acer Liquid Jade Plus (5 Zoll) im August auch in Deutschland auf den Markt kommen. Ein passendes Fitness-Armband für dieses Smartphone (Acer Liquid Leap) hat der Hersteller ebenfalls schon in petto. Für Schlagzeilen sorgte außerdem das Xiaomi Mi4, ein Smartphone eines chinesischen Herstellers. Dabei scheinen die Entwickler so manches Detail von Samsung und Apple abgekupfert zu haben. Auf Europa-Kurs will Xiaomi mit diesem Smartphone ebenfalls im August gehen, eine Markteinführung des Mi4 ist unter dem Namen Xiaomi E4 für August in Italien geplant.

Apple Health VS. Samsung S Health VS. Google Fit

Rund um aktuelle Fitness Trends für Smartphone, Tablet & Co. kommt man an den verschiedenen App Entwicklungen aus dem Hause Apple, Samsung und Google nicht vorbei:

  1. Apple HealthKit für iOS 8 punktet sogar mit einer im Handy hinterlegten Gesundheitskarte, die auch im Notfall wichtige personenbezogene Daten (z.B. Blutgruppe) liefern kann. Hierfür werden über die App Health Daten gesammelt – Mit Health Kit sollen die einzelnen Daten aus verschiedenen Fitness Apps dann geschickt zusammengeführt werden (siehe Apple iOS8 HealthKit).
  2. Samsung S Health bietet mit ausgewählten Samsung Galaxy Handys eine Reihe von Fitness-Tools. Der Funktionsumfang reicht vom simplen Schrittzähler über das persönliche Sammeln von Trainingsdaten – egal ob Joggen oder z.B. auch Radfahren – bis hin zum Dokumentieren Ihrer Gesundheit mit Extras wie dem integrierten Herzfrequenz-Monitor (Pulsmesser). Hinweis: Mit S Health werden die erhobenen Daten ausschließlich auf dem jeweiligen Handy gespeichert, eine Synchronisation per Cloud oder Samsung Server findet nicht statt. Mehr dazu hier
  3. Google Fit gehörte zu den Neuheiten, die im Rahmen der Entwicklerkonferenz I/O im Juni 2014 vorgestellt wurden. Der Dienst ist als offene Plattform angelegt, wobei Nutzer die aus Fitness-Applikationen gewonnen Daten bei Google Fit einspeisen können. (siehe Google Fit).

Beliebte Fitness Apps und Tools für Android und iOS

Der App Markt hält eine Vielzahl von Programmen bereit, die sich den Themen Gesundheit, Ernährung und Fitness verschrieben haben. Eine Auswahl von Apps für iOS und Android, die dabei regelmäßig in den App Charts vertreten sind, stellt die nachfolgende Liste vor:

  1. Runtastic ist eine kostenlose App rund um Joggen und Ausdauersport. Läufer können damit nicht nur ihre Trainingsergebnisse aktuell erfassen, sondern diese auch entsprechend analysieren. Die zurückgelegte Laufstrecke wird über GPS Daten ermittelt, Runtastic gibt dann auch Daten zu Laufgeschwindigkeit und Kalorienverbrauch aus.
  2. Ähnliche Features bieten die Nike + Running App, RunKeeper oder Endomondo Sports Tracker.
  3. Für die App Fitbit wird ein externer Tracker (z.B. Zip, Flex oder One) benötigt. Die App gibt es mittlerweile nicht nur für Android und iOS, sondern auch für Windows Phone (Version 8.1).
  4. MyFitnessPal ist eine App-Empfehlung für alle, die mit dem Smartphone Fitnessübungen abrufen und sich auch zum Thema gesund abnehmen informieren möchte. Die App kennt den Kaloriengehalt von zahlreichen Mahlzeiten.

Activity Tracker liefern Fitness Daten an das Smartphone

Das smarte Fitness-Armband gehört in vielen Fällen zur Grundausstattung, wenn man entsprechende Apps in vollem Umfang nutzen möchte. Die so genannten Activity Tracker speichern die Daten und ermöglichen die Übermittlung dieser Informationen, z.B. an das Smartphone.

Zu den bekannten Wearables auf diesem Gebiet gehört das Samsung Gear Fit, eine Mischung aus Activity Tracker und Smartwatch. Im Armband ist ein per Touchscreen bedienbares Display (AMOLED, 1,84 Zoll) verbaut und anhand von Bluetooth 4.0 ist Gear Fit mit aktuellen Samsung Galaxy Handys (z.B. Galaxy S5 und Galaxy S5 mini) kompatibel.

In der Kategorie Wearables als Sportzubehör erzielen z.B. auch die Activity Tracker Garmin Vivofit und Sony SmartBand SWR10 eine positive Bewertung.

 

Dieser Beitrag wurde vom Redaktionsteam der Webseite www.geizhandy.de zur Verfügung gestellt. Wer mehr über Mobilfunktrends und aktuelle Handy Deals erfahren möchte, findet im Geizhandy Blog ebenfalls regelmäßige Info-Updates.





Twittern