Google Play überholt Apples App Store beim Umsatz

app-store-umsaetze-kleinZum ersten Mal in der Geschichte der Apps in Deutschland, hat Google Play den Apple App Store, im Hinblick auf den Umsatz, hinter sich gelassen. Dies resümiert die App-Analyse-Plattform App Annie in Ihrem Bericht zum App-Markt in Deutschland. Bisher galt immer, dass App Entwickler auf dem iOS Betriebssystem die höheren Umsätze erzielen können. Spätestens seit dem Bericht vom Februar 2015 ist nun klar, dass dem nicht mehr so ist.

 

Google Play Store überholt iTunes Store in Sachen Umsatz

In grauen Vorzeiten, im Januar 2013 nämlich, machte Googles Play Store noch nicht einmal ein Viertel des Umsatzes, den Apples Store vorweisen konnte. Schon damals wurden in Google Play jedoch fast um die Häfte mehr Apps heruntergeladen, was Entwickler wie App Auftraggeber zu der Überzeugung brachte, dass es aus rein monetären Gesichtspunkten sinnvoller ist, Apps zunächst für iOS zu entwickeln. 

Damit ist es jetzt, zwei Jahre später, vorbei: zum ersten Mal liegt der Umsatz von Android Apps über dem von iOS Apps und bei einem Blick auf die Kurven dürfte klar sein, dass es auch künftig dabei bleiben wird:

app-store-umsaetze

 

Während im gleichen Zeitraum alle App Stores insgesamt, ein Umsatzwachstum von 70 Prozent verzeichnen können, hat Android den Umsatz um 250% gesteigert. Diese Zahlen gelten jedoch nur für den deutschen Markt, der nach England immerhin der zweitgrößte App-Absatzmarkt in Europa ist. 

 

Bei den Downloadzahlen war Android bereits 2012 an iOS vorbeimarschiert. Im Jahr 2014 wurden aus dem Play Store doppelt so viele Apps geladen, wie beim Konkurrenten mit dem Apfel.

app-downloads-apple-google-2015

Der Grund dafür liegt in der stark angestiegenen Verbreitung von Android Smartphones. Im vergangenen Jahr gab es in Deutschland 2,9-mal mehr aktiv genutzte Android- als iOS Devices. Für das Jahr 2018 erwartet der App Umsatz Report von App Annie einen Zuwachs von 35 Prozent an aktiv genutzten Android-Geräten auf dem deutschen Markt. Die Kombination aus Zunahme an App-Downloads und der größeren Bereitschaft der Android-User, auch für App-Inhalte zu zahlen, bewirkt den höheren Gesamtumsatz von Google Play.

smartphones-tablets-vorhanden-2015

 

Apple Kunden kaufen mehr!

Die Zahlungen sind pro Gerät im Apple App Store aber nach wie vor höher als bei Google Play – 2014 gut drei Mal so hoch! Allerdings steigen auch die Anschaffungskosten der Android Smartphones und Tablets. 2014 musste man für ein Android Gerät 2,1-mal mehr berappen als im Vorjahr.

85 Prozent der Einnahmen bei Google Play werden durch Spiele erzielt. Mitte 2014 hatte der in diesem Bereich generierte Umsatz bei Google Play erstmals den iOS-Markt eingeholt. 

 

app-umsatz-games

Für Game App Publisher ergibt sich daraus die Strategie, die Apps vorrangig für Android zu entwickeln, während Entwickler von Apps, die nicht in das Spiele-Genere fallen, zur Monetarisierung weiterhin eher zum Apple App Store tendieren sollten

 

Woher rührt die höhere Zahlungsbereitschaft?

Nutzer des Google Play Store hatten lange Zeit nur sehr geringe Möglichkeiten, Apps zu bezahlen. Mittlerweile ist es in Deutschland aber auch möglich, die Anwendungen direkt über die Rechnung des Mobilfunkanbieters oder mit Hilfe von Guthabenkarten zu bezahlen. Auch PayPal wurde als Bezahloption im Mai 2014 hinzugefügt. Eine Google Wallet-Konto verknüpfte Kreditkarte ist zum Kauf von Apps also keine zwingende Voraussetzung mehr.

 

Hier können Sie sich den gesamten Google Play / Apple iTunes App Store Umsatz Report von App Annie in deutsch downloaden.





Twittern