FAQ und Hilfe zum Entwicklen von Apps

Was kostet die Entwicklung einer App


Update vom 19.06.2013

Auf die Frage gibt es natürlich keine einfache Antwort. Als kleinen Leitfaden haben wir nachfolgend die Anforderungsschwere und die Aufgabenumfang für Apps in 4 Stufen gegliedert und mit Preisen aus unserer Erfahrung von über 2100 vermittelten App Projekten versehen.

Grundsätzliche Vorüberlegung ist dabei immer, ob eine native App benötigt wird, oder ob eine WebApp den gleichen Zweck zu einem günstigeren Preis erfüllen kann. Die nachfolgenden Preise beziehen sich für native Apps jeweils auf die Programmierung für ein Betriebssystem (iOS, Android, Windows Phone). 

 

Was Kosten Apps für unterschiedliche Betriebssysteme?

Die Preisunterschiede bei der Entwicklung für verschiedene Betriebssysteme haben sich zwischenzeitlich marginalisiert. Gab es in Anfangszeiten einen Nachfrageüberhang für iOS Entwicklung und dadurch bedingt einen großzügigen Verhandlungsspielraum für Entwickler, so hat sich mittlerweile das Preisgefüge zwischen den zwei großen Betriebssystemen iOS und Android nivelliert.

Jetzt Kosten Ihrer App kalkulieren lassen

Stellen Sie eine Anfrage hier im App Entwickler Verzeichnis und erhalten Sie Angebote von zahlreichen Entwicklern, um die Kosten Ihres App Projekts einschätzen zu können.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur Anfragen mit einem konkreten Umsetzungswillen an unsere Entwickler veröffentlichen.

Aufgrund der schneller voranschreitenden Diversifizierung der Endgeräte für Android, insbesondere eine größere Vielzahl an Formaten und Auflösungen sowie die Tatsache, daß das Betriebssystem mittlerweile iOS im Hinblick auf die Engerätebasis überholt hat, liegen Preise für Android Apps mittlerweile sogar eher höher als für iOS Apps.

Windows Phone Apps sind wiederum 10-20% günstiger zu haben, als Android Apps. Unsere nachfolgende Preisangabe stellt hierzu einen Mittelwert dar.

Wird ein App für mehrere Betriebssysteme bestellt, muss für jedes weitere Betriebssystem mit Mehrkosten von etwa 50% - 90% gerechnet werden.

 

Kosten einer App nach beispielhaften Anforderungen

Um eine ganz grobe Klassifizierung der zu erwartenden Kosten für eine App Entwicklung zu geben, haben wir typische Funktionsumfänge von Apps in vier Preiskategorien aufgeteilt. Bitte beachten Sie bei den Preisangaben, dass keine Kosten für Design oder andere spezielle Kundenwünsche berücksichtigt sind.

StufeBeispielanwendungennative APP
WebApp
1
  • Eine handvoll Produkte oder Links darstellen
  • Grundlegende Funktion starten (Diashow, Video abspielen, etc.)
  • Einfache Informationsapps für das aufbereitete Daten geliefert werden
2.500 1.500
2
  • Einfaches Geotargeting mit Kartendarstellung
  • Produktkatalog mit Filtern
  • Fotoapp mit einfacher Bildbearbeitung
  • Kalkulationsapp mit einer Eingabemaske, Berechnungsfunktion, Ausgabe
  • Web-Abfrage und Datenanzeige nach Kundeneingabe

4.000

bis
6.000

3.000

bis
4.000

3
  • Shopping App mit Produktkatalog, Warenkorb, Übergabe der Daten an bestehende eCommerce Website
  • Redaktions- und Nachrichten App mit Anbindung an Content Management System, nachgeladenen Daten & Push Nachrichten
  • Info-App für die im App Leistungen nachgekauft werden können (In App Purchase) oder in der Werbung von einem AdServer dargestellt wird (In App Advertising)

7.000

bis

12.000

5.500

bis

8.500

4
  • Komplett Shop App mit Produktkatalog, Warenkorb, Bestellabwicklung, Merkzetteln
  • Community App mit Foren, Benachrichtigungssystem, Medieneinbindung, Rechteverwaltung
  • komplexere Game Apps
  • Schnittstellenprogrammierung / Datenaustausch über Bluetooth und Weiterverarbeitung

12.000

bis

???

6.000

bis

???

 

Was können native Apps, was Web Apps nicht können

Beim Kostenvergleich fällt zunächst auf, dass es einen erheblichen Unterschied zwischen den Kosten für native Apps und den Kosten für Web Apps gibt. Zudem ist es offenbar so, dass Web Apps alles können; wozu also native Apps?

Kurz gesagt ist bei sehr hardwarenahen oder rechenintensiven Apps sowie solchen, die Umsätze durch Verkäufe im App Store generieren sollen, eine native App die richtige Wahl. In allen anderen Fällen haben Sie bei Web Apps nicht nur Kostenvorteile, sondern auch einen besseren Zugang durch die Auffindbarkeit per Suchmaschine und viel bessere Möglichkeiten, die App zu aktualisieren.

Mehr erfahren Sie im Artikel Vorteile von WebApps im Vergleich zu nativen Apps.

 

Zusätzliche Kostenfaktoren bei der App Entwicklung

Als informierter Auftraggeber können Sie einerseits selbst Leistungen erbringen, die Kosten einsparen helfen. Andererseits sollten Sie Ihre Anforderungen möglichst genau kennen und formulieren, um genau die Qualität zu bekommen, die Sie benötigen, jedoch nicht für Leistungen zu bezahlen, die Kosten unnötig in die Höhe treiben.

Folgende Überlegungen sollten Sie mit einbeziehen, wenn Sie über die Programmierung einer App nachdenken oder mit einem Entwickler den Preis verhandeln.

  • Wireframes: Viel Zeit und Nerv geht meist am Anfang eines Projektes verloren, weil unklar ist, wie die App genau aufgebaut sein soll. Wir empfehlen Ihnen daher, möglichst genaue Vorgaben zu machen, am besten mit sogenannten Wireframes, also ganz einfachen Screens, die Menus und Aufbau der App beschreiben. Nutzen Sie dazu eine App wie Blueprint, mit der Sie die App nicht nur Designen, sondern sie Ihrem App Entwickler auch übermitteln können. Die Kosten für die App können Sie bei der Preisverhandlung mit dem Entwickler zig-fach wieder hereinholen.
  • Kosten für Bild-Bearbeitung: wenn Sie eine Menge Bildmaterial in der App darstellen möchten, entstehen dadurch schnell hohe Zusatzkosten. Aufgrund der unterschieldichen Auflösungen müssen die Grafiken in der Regel in mehreren Versionen gespeichert werden. Vereinbaren Sie mit Ihrem Entwickler die "App-fertige" Anlieferung aller Grafiken, wenn Sie dazu die Kapazitäten haben.
  • Kosten für App Testing:  Sie können den Preis verhandeln, wenn Sie bereit sind, das Testen der App auf bestimmte Betriebssysteme und Endgeräte einzugrenzen. Ist es von entscheidener Bedeutung, dass die App auf allen denkbaren Geräten perfekt ist, oder genügt eine Marktabdeckung von 80%? Die Kostendifferenz ist erheblich.
  • Kosten für den Upload der App: Das Einstellen einer App in einen Appstore ist aufwendiger, als der Laie denkt. Besonders für iOS Apps muss man eine vielzahl von Schritten durchlaufen, bis die App "drin" ist. Ein Tagessatz ist für den Upload in den App Store nicht unüblich - auch weil damit in der Regel eine gewisse Beratung in Hinblick auf Vermarktung, Chancen, Updates etc. einher geht.

 

 

Kosten für Ihre App herausfinden

Wenn Sie ein konkretes Projekt für eine App Entwicklung haben, können Sie hier im App Entwickler Verzeichnis eine Anfrage stellen und erhalten unverbindliche Angebote von zahlreichen Entwicklern. Unser strukturiertes Anfrageformular klärt bereits im ersten Schritt die wichtigsten Fragen und spart Ihnen und den Programmierern damit viel Zeit.

Jetzt Anfrage stellen

 





Twittern